Symptome von prostatitis

Bei der chronischen Form ist die EntzГјndung schwerer aufzuweisen, oder nur bei wiederkehrenden Beschwerden. Auch bei einer hГ¤ufigeren akuten Form ist die chronische EntzГјndung tastbar. Vermehrungen von Kalksteinen, die im Ultraschallbild zu sehen sind, kГ¶nnen, auch eine EntzГјndung hervorrufen, oder stimulieren. Die FlГјssigkeit, die aus der Prostata kommen kann, durch ein Ausmassieren, durch den Enddarm passiert, kГ¶nnen ein wichtiger Hinweis auf eine EntzГјndung geben. Auch das rausgekommene Sperma kann einen eventuellen Befund, Гјber eine EntzГјndung nachweisen. ZusГ¤tzlich ist eine hГ¶here AnhГ¤ufung von Leukozyten im Sperma, und in der FlГјssigkeit der Prostata, zu finden. Diese Hinweise haben meist eine EntzГјndung als Folge. В

Diese nichtbakteriellen Formen kommen bei ungefГ¤hr neun von zehn Fallen auf, sind also die sehr viel Г¶ftere Form der Erkrankung. В

Bei der chronischen bakteriellen Form ist das Einnehmen von Antibiotika lГ¤nger und dauert oft, von einem bis zu drei Monaten. Wenn die Behandlung mit Antibiotika nicht wirksam sein kann, weil sich Kalksteine bilden und die EntzГјndung zu heftig auftritt. Dabei ist oft eine Operation nГ¶tig, wobei das entzГјndete Gewebe komplett entfernt wird. В

Die abakterielle EntzГјndung ist, wie gesagt, viel hГ¤ufiger, und ist, mit einer allgemeinen Therapie nicht zu behandeln. Dies ist der Fall, weil die Ursachen meist, oder Гјberhaupt nicht, bekannt sind. В

Bei den bakteriellen Formen gelangen die Bakterien in die HarnrГ¶hre, und daraus deren Schleimhaut befallen und auch die Prostata. Sehr oft sind es Bakterien aus dem Darm, die den oft den Darm angreifen und so, durch die HarnrГ¶hre , durch die Schleimhaut und so, in die Prostata gelangen. Sehr hГ¤ufig ist es die Bakterie Escherichia coli. В

Es kommen auch oft zerstreuende (diffuse) Schmerzen des Unterbauchs auf, Schmerzen in der Blasenregion und beim Wasserlassen, und auch ein hГ¤ufiger Harndrang, mit Schmerzen im Hoden und in der Leiste, dass wie ein Ziehen wirkt. В

Eine Untersuchung per Ultraschall, die sogenannte Sonographie, kann den genauen Befund stellen, ob es zu Ansammlungen von Eiter, in der Prostata, gibt. Diese wird hier mit einer speziellen Enddarmsonde durchgefГјhrt, die hineingefГјhrt wird. В

Bei der akuten sind Antibiotika oft ein gutes Mittel, weil sie schnell helfen kГ¶nnen. Die Therapie beinhaltet viel FlГјssigkeit, Bettruhe, einen kompletten Verzicht auf Alkohol und die Betroffen sollten vom Geschlechtsverkehr abstinieren (zumindest in den ersten Wochen). В

Bei der akuten bakteriellen Form der Prostatitis ist eine solche Massage nicht zu empfehlen, weil die Erreger und/oder Bakterien, in ein anderes Gewebe, gebracht werden kГ¶nnen. So ist eine ausweitende Infektion, mit diversen Komplikationen, das Risiko.В

1. Schmerzen im Beckenbereich und Genitalien;

  • Analyse von Prostata-Sekretion;
  • digitale rektale Untersuchung;
  • transrektalen Ultraschall der Prostata;
  • Ultraschall der Nieren und der Blase;
  • ein Bluttest für PSA (Prostata-spezifisches Antigen);
  • allgemeine Blutanalyse;
  • allgemeine Urinanalyse;
  • Urin-Test für urogenitalen Infektionen vor und nach Prostata-Massage;
  • Uroflowmetrie (Forschungswasserlassen).

Derzeit akzeptiert internationalen Klassifikation der Prostatitis ist die umfassendste und deckt alle Arten von Entzündungen:

Urologen behaupten, dass die Behandlung von Prostatitis unter den medizinischen Mittel wird nur vorübergehende Linderung führen, da ohne ihre traditionelle Lebensweise der Prostatitis Behandlung ist unwirksam. Es ist notwendig, schlechte Gewohnheiten aufzugeben, aktiven Lebensstil, wodurch Bewegungsmangel, zu einer Stagnation im Becken mit einer speziellen Gymnastik zu vermeiden, versuchen Sie, weniger Zeit im Auto genügend Ruhe zu verbringen, zu Fuß über Antrieb, als auch. Es ist auch wichtig, um Ihr Sexualleben zu schaffen, machen es zu einem regelmäßigen und voll gefüttert. Chronische Prostatitis ist anfällig für Rezidiv, so dass Veränderungen in der Lebensweise sollte dauerhaft sein, aber in diesem Fall ist die Behandlung von Prostatitis zu einer vollständigen Heilung führt.

Faktoren von Entzündungen in der Prostata sind: die Schwächung des Immunsystems infolge der früheren Infektionen, Hypothermie, Beanspruchung; Hormonstörungen, unvollständige Ejakulation, Bewegungsmangel, Ernährungsgewohnheiten (Sucht gebraten, fettige, geräuchert, scharfes Essen), häufige Harnverhalt. Eine häufige Ursache der Prostatitis wird als unregelmäßige Sexualleben.

– Sub-Kategorie III A-Syndrom von chronisch entzündlichen Schmerzen im Beckenbereich (in der Prostata Sekretion bestimmt Leukozyten);

– Sub-Kategorie III B. Das Syndrom der chronischen nicht-entzündlichen Schmerzen im Beckenbereich (Prostata keine geheimen Leukozyten);

  • Kategorie IV. Asymptomatische chronische Prostatitis (Prostata Geheimnis gibt es weiße Blutkörperchen, der Patient nicht anwesend Beschwerden, die Krankheit zufällig entdeckt).
    • Kategorie I. Akute Prostatitis;
    • Kategorie II. Chronische bakterielle Prostatitis;
    • Kategorie III. Nicht-bakterielle chronische Prostatitis / chronischem Schmerzsyndrom des Beckens – eine Krankheit, bei der die Infektion nicht für länger als 3 Monate festgestellt;

    Die primäre Diagnose ist, die Ursachen der Prostatitis zu identifizieren, da diese abhängig von heilenden Maßnahmen. Eine weitere Aufgabe der Diagnose – die Ausnahme von Prostatakrebs.