Prostatabiopsie schmerzen danach

Ich habe seit ca. 2,5 Jahren probleme mit dem Magen. Angefangen hat es mit starkem sodbrennen woraufhin ich vor ca. 2 Jahren zur ersten magenspiegelung gegangen bin und da wurde festgestellt das der mageneingang nicht richtig schließt und magensäure zurückfließt. habe dann tabletten bekommen und innerhalb von ein paar wochen war das sodbrennen weg. nun nach fast 2 Jahren habe ich ständig übelkeit, druckgefühl in der Speiseröhre und eine ständige achterbahnfahrt im bauch. war letzte woche wieder bei der magenspiegelung und da wurde festgestellt das ich eine leichte entzündung habe. und ich soll wieder tabletten nehmen. Es wurde eine probe entnommen, daraufhin habe ich den Arzt gefragt ob es auch was schlimmeres sein könnte, also Krebs. und er meinte nein, das kann es nicht. nun meine frage, kann er ohne ergebnisse der probe einfach so sagen das es ausgeschlossen ist. sieht er das einfach so. und würde er ein veränderung so sehen, also ein barrett syndrom, hätte er mir das gesagt. die ergebnisse sind nach 1woche immer noch nicht bei meinem hausarzt, heute kamm ein brief zu meinem arzt wo stand, ergebnisse folgen bald. ich habe angst, weil es so lange dauert. vielleicht hat der arzt was gesehen und mir nicht gesagt, um mich nicht verrückt zu machen!?hmm

Ich möchte nicht direkt zum Arzt rennen, ist ein Abszess überhaupt verschiebbar, weil sonst könnte es evtl. auch von meiner momentanen Haltung kommen.

ich hatte letztes Jahr meine 5te Steißbein op wegen eines Abszesses. Die Wundheilung ist noch nicht abgeschlossen und meine Haltung ist auch gewöhnungsbedüftig.

Hatte eine Magenspiegelung und eine Darmspiegelung. Es wurden Gewebeproben entnommen. Ich habe jetzt sehr starke Schmerzen im Brustkorb und im Rücken. Außerdem habe ich Darmkrämpfe und Blut im Stuhl ist das normal?

Seit 2 Tagen habe ich allerdings eine Hubbel am Anfang des Steißbeines gemerkt(innerlich) von außen ist nichts zu sehen. Dazu plagen mich sehr starke Kopfschmerzen, schnelles Apetitgefühl und Stechen im kompletten Steißbein?

Vielen Dank für jede Antwort.

Warum das manchmal weh tut und manchmal nicht, kann ich dir nicht erklären. Es ist einfach so. Übergeben- wahrscheinlich nicht. Habe ich noch nie gehört. Dein Magen ist ja nicht überfüllt, du wirst wahrscheinlich eher zu wenig gegessen haben als zu viel.

Ich habe seit 3 std extreme stechen am Magen. Kaum auszuhalten wirklich.wenn ich mich bewege oder drauf drücke wird es noch schlimmer. Ich hatte sowas noch nie. Hattet ihr sowas? Wisst ihr vlt was das ist?

Ich hatte heute morgen eine Magenspiegelung zum 2. mal in 3 Monaten. Allerdings habe ich diesmal extreme Magen stechen und letztes Mal hatte ich die nicht muss ich mir sorgen machen ? Soll ich lieber zum Notarzt ? Kann es passieren dass was falsches entnommen wurde und ich blute innerlich oder so ??