Persönliche schutzausrüstung zeitarbeit

• Pflege von Lieferantenstam mdaten…

• Maler und Renovierungsarb eiten durchführen

Für unseren Kunden in München suchen wir:

Für unseren Kunden in München suchen wir ab sofort eine/n:

• Oberflächenbeha ndlung und Beschichtung nach Arbeitsanweisun gen

Für unseren Kunden in München suchen wir ab sofort eine/n:

• Wände verputzen und spachteln

• Prüfung, Vorerfassung, Nachverfolgung und Buchung von Eingangsrechnun gen

• Thermisches Spritzen oder Strahlen von Einzelstücken sowie Klein- und Großserien

Wenn der Entleiher gewisse Vorgaben / Standards hat, dann wird halt vertraglich geregelt, wer für welche Ausstattung und Kosten aufkommt.

Wir sind auf Werbeeinnahmen angewiesen, um dieses Projekt aufrecht halten zu können.

Ich habe sofort nach meiner Kenntnis dafür gesorgt, dass dieses Sch. Unternehmen aus der Liste zugelassener Lieferanten meines Entleiher-Unternehmens gestrichen wird und hatte ein längeres Gespräch mit einem Vertreter der VBG .

Ich betreue zwei Zeitarbeitsunternehmen, bei denen die Versorgung mit PSA auch mit Rücksprache bei den Entleihern vorbildlich läuft. (Das überrascht mich nicht )

Wenn eine Zeitarbeitsfirma das nicht kalkulieren oder verhandeln kann, dann macht sie etwas falsch und hat im freien Markt nichts verloren.

Die Kosten für die PSA ist (s.o.) im Zweifelsfall vertraglich zu regeln. Abstriche sind nicht zu tolerieren.

Ich hatte aber auch den Fall, bei dem ein Zeitarbeitsunternehmen in den Vertrag sinngemäß schrieb:

"Weder Verleiher noch Entleiher kommen für die Kosten der notwendigen PSA und Vorsorgeuntersuchungen auf."

Wir sind auf Werbeeinnahmen angewiesen, um dieses Projekt aufrecht halten zu können.