Hoden und prostata schmerzen

Maximale Spritzmenge zumindest bei mir nach etwa 7 Tagen Abstinenz (bei manchen auch schon frьher oder auch spдter), wenn man dazu noch onaniert (am besten bis kurz vorm Orgasmus) oder lдnger stimuliert wird, steigt die Samenmenge nochmals an.Da kann man schon mal dopplet soviel wie nach zwei Tagen abspritzen Man kann dann auch meist zweimal (mit Pause dazwischen).

fast nicht mehr auszuhalten, danach gings eigentlich langsam bergab mit der Geilheit, trotzdem ging ne Menge Sperma danach ab. aber auch nicht mehr als nach vllt.10 Tagen ohne Sex. ALso, ich glaube auch ,dass das Sperma nach langer Enthaltsamkeit /Abstinenz) wieder

Und ziemlich unabhдngig von der HodengrцЯe.

resorbiert wird, aber ganz sicher nicht

Mein Freund hat einen Hodensack der sich sehr gefьllt anfьhlt. Wenn er zum Orgasmus kommt dann spritzt er auch extrem viel Sperma raus. Seine Hoden sind ansonsten, im Vergleich zu meinen anderen Freunden, sehr klein. Wie kann das sein? Wird das Sperma im Hodensack gelagert oder woran liegt es das seine kleinen Hoden soviel Flьssigkeit rausspritzen kцnnen?

Mein Sack fьhlt sich nach 5 Tagen Abstinenz auch voller und schwerer an, ist ziemlich geiles Gefьhl.Erektion ist dann auch hдrter und schneller da.Man kommt auch deutlich schneller. nicht unbedingt ein Vorteil.Man wird halt mit vollem Sack (naja eigentl. Nebenhoden und Samenblдschen usw.)einfach geiler, denkt mehr an Sex. Ich hab dann auch immer wieder so nen Ziehen zwischen Sack und Prostata, ist ein geiles Gefьhl, kann man kaum beeinflussen, besonders wenn man sich entspannt und wenig Stress hat kommts dann.Ich hab auch festgestellt, dass ich nach Fitnesstraining/Sport besonders geil werde, bes. wenns nicht ganz so stressig war, hдngt auch irgendwie mit den Hormonen zusammen. Ich hab auch mal keinen Sex fьr 22 Tage gehabt (d.h.kein Orgasmus mit Abspritzen), am 15. Tag wars

vor ner Woche ohne Sex.

Hallo, ich kann nur sagen, dass die Spritzmenge unterschiedlich ist.

Also, ich hab jetzt einfach mal ganz subjektiv geschrieben, hoffe es geht klar fьr dich. Also, geh doch mal auf netdoctor oder so., dort gibts vllt. bessere Infos.

Ich bin heute mal kurz aufs Klo gegangen und musste halt mal n Stuhlgang machen. Da habe ich halt meinen Penis angetastet and beiden Hoden auf irgend einem Grund. Ich stellte nach einpaar Sekunden fest das sich es so anfühlt als ob so ein sehr kleines weiches Ding sich in meinem linken Hoden aufhält was man bewegen kann. Im rechten Hoden ist es nicht so. Meine Eier in den beiden Hoden sind aber nicht hart oder so fühlen sich ganz normal an Mir tut auch nix weh oder so. Ich bin gerade erst 13 Jahre alt und die Angst bei mir das ich Hodenkrebs bekomme ist auch aus irgend einem Grund sehr hoch. Liegt es an der Pubertät? Wir fahren morgen ins Urlaub zu meiner Heimatstadt für 2 Wochen und ich will noch davor sicher gehen das es nicht schlimm ist. Bitte eine schnelle Antwort 🙁

Hallo liebe Comunity ich bin 16 Jahre alt . mein Problem ist das ich vor ca. 2 Tagen nach einen feuchten Traum eine etwas länger anhaltende Erektion hatte was dazu führte das mein linker Hoden mir stark weh tat also wenn ich auf den Beinen war fühlte es sich so an als würde es runter gerissen (der linke Hoden ist der weiter unten hängende) es fühlte sich auch geschwollen an. Nach einigen Stunden verging der große teil des Schmerzes aber bisschen ist immernoch da als würde man leichten Druck ausüben – als wäre es entzündet. Ich war dann heute beim Arzt der es abgetastet hat und auch Ultraschall Untersuchung machte und einfach nichts gefunden hat er meinte bloß ich solle keine enge Hosen tragen (was ich ja eigentlich nicht tu). Nun habe ich aber das Gefühl das wenn ich Shorts trage mir es nicht gut tut da der ja einfach so nach unten hängt ohne "stütze" wenn ich engere Kleidung anziehe habe ich so ein Druck Gefühl – was denkt ihr ist besser ? Und was denkt ihr könnte das überhaupt sein

(bitte kein hate ich bin einfach ausgerastet)

Vor etwas über 1 Monat fingen die Beschwerden an. Meine Scheide begann zu jucken und war rot und geschwollen. Außerdem schwollen meine Lymhknoten in der Leiste an und schmerzten. Desweiteren fing mein Rücken unten rechts an weh zu tun. Ich bin mir ganz sicher, dass es daher kam. Ich ging dann zu meiner Gynäkologin. Sie sagte, es sei ein Pilz und verschrieb mir eine Kombipackung (Salbe und Zäpfchen). Es half nicht also ging ich wieder zum Arzt. Sie nahm einen Abstrich und verschrieb mir eine Salbe, die ich mit einem Aplikator einführen sollte, bis die Ergebnisse da waren. Bei den Ergebnissen kam nichts raus. Also bekam ich eine andere Salbe gegen verschiedene Pilzarten. Auch die half nicht. Also bekam ich Tabletten die ich 2 Wochen gegen den Pilz nehmen sollte. Selbst das half nicht. Meine Ärztin sagte, ich müsste mir Zeit lassen, damit sich alles erholt. Ich traute ihr irgendwann nicht mehr und ging zu einer Hautärztin. Sie machte erneut einen Abstrich. Dabei kam natürlich auch nichts raus. Sie gab mir eine Salbe gegen Juckreiz, die meine Haut wieder beruhigen sollte. Sie war ebenfalls der Ansicht, ich sollte mir Zeit lassen. Allerdings konnte auch sie sich die geschwollenen Lymphknoten nicht erklären. Außerdem konnte inzwischen nichtmal mehr ein Pilz festgestellte werden. Mein Rücken tut nicht mehr so stark weh, wie am Anfang aber ansonsten haben sich die Beschwerden nicht wirklich gebessert. Ich habe sogar einen Test wegen hiv gemacht, weil ansonsten alle anderen Geschlechtskrankheiten ausgeschlossen wurden. Selbst der war negativ. Ich weiß jetzt einfach nicht mehr weiter. Ich bin mir sicher, dass etwas nicht stimmt und dass das nicht von selbst zurückgehen wird. Aber ich weiß auch nicht, wo ich damit noch hin soll. Hat jemand von euch soetwas vielleicht schonmal erlebt ?

Hallo Florian, für Schmerzen an den Hoden gibt es so viele Ursachen, dass ich Dir dazu einfach mal einen Link reingestellt habe, wo auch aufgeführt ist, bei welchen Beschwerden Du unbedingt zum Arzt solltest

Was könnte das sein?

Hallo Leute, bin 16 Jahre alt und hatte heute zum 3 mal starke Hoden schmerzen. Heute in der Schulpause fing es ganz plötzlich an ging ab nach ca. 45 min. etwas runter der Schmerz. Habe jetzt immer noch leichte Schmerzen. Zur Sicherheit habe ich einen Urologen angerufen, er sagte cih soll morgen vorbei kommen aber er wisse nicht ob ich dran kommen könnte da seine Praxis voll ist.

Seit gestern tut mein linker Hoden weh. Es ist nichts auffälliges passiert, woraus ich mir das erklären könnte. Hauptsächlich tut es beim Gehen weh. Geschwollen oder sonst was ist er nicht. Was könnte es sein? Wachstum? Probleme mit der Leiste (habe ich eigentlich nicht)? Prostata vielleicht?

Jetzt zur meine Frage, mein linker Hoden tut weh und es fühlt sich so an das ich 3 Hoden habe(kann wahrscheinlich au ne Nebenhoden oder sowas sein). was könnte das sein? Und ist es rirchitg da zum Urologen zu gehen?